Termine

Workshop am 20. Juni  2020 10-13 Uhr als Videokonferenz:

Friedensbildung XXL:

SDGs als globale, bildungspolitische und pädagogische Chance für Bildungsarbeit

 
Als Fachtag Virtuell des Mitteldeutschen Netzwerkes Friedensbildung und Workshop des Bundesweiten Netzwerks Friedensbildung
 
Die  international beschlossenen und verbindlichen SDGs (Nachhaltige Entwicklungsziele/Agenda 2030) setzen  Frieden prominent als eine von fünf Kernbotschaften. Ihre 17 Ziele bieten starke Bezugspunkte für die Friedensbildung.
Wie kann es gelingen, dass dies in schulischer und außerschulischer Bildungsarbeit Einzug hält und verankert wird? Welche Strukturen und neuen Argumente brauchen wir dafür?
Nach einem Impulsvortrag sollen diese Fragen in Arbeitsgruppen gemeinsam reflektiert und diskutiert werden. Daraus kann eine langfristige, gemeinsame Strategie entwickelt werden.
Programm
10:00 Uhr Begrüßung, gemeinsames Kennenlernen
10:30 "Die SDG als globale Chance für Friedensbildung auch in Deutschland nutzen"
Claudia Möller (Servicestelle Friedensbildung Baden-Württemberg
11:00  Nachbarschaftsprojekt als Friedensbildung zwischen Schulen in Ruanda  und der DR Kongo -  Best Practice Projekt. Samuel Mutabazi, Direktor des Nationalen Büros für evangelische Bildung (BNEP) in Kigali / Ruanda.
11:20 Aufteilung in Arbeitsgruppen und Pause
11:45 Arbeitsgruppen
AG 1: Globales Netzwerk praktisch: Das Global Pedagogical Network – Joining in Reformation (GPENreformation)
AG 2: "Global Curriculum": SDG als Grundlage für Lehrplan und Curriculum
AG 3: SDG strukturell in der Bildungspolitik in Deutschland verankern. 
je nach Zahl der Anmeldungen weitere Kleingruppen möglich.
 
12:30 Zusammenfassen der Ergebnisse der AGs
12:40 Hinweise auf weitere Termine und Vernetzung, Verabschiedung
13:00 Schluss
 
 
Anmeldung für den Workshop am 20.6. bitte an kontakt [AT] friedensbildung-mitteldeutschland.de, damit wir vorher die Einwahldaten für die Zoomkonferenz verschicken können.

Jahrestreffen des bundesweiten Netzwerks Friedensbildung am 19.6.2020 um 15.00-17.00 Uhr als Videokonferenz

 
Das bundesweite Netzwerk Friedensbildung lädt seine Mitglieder und alle Interessierten zu seinem vierten Jahrestreffen herzlich ein. Auf  der Agenda stehen neben den Berichten der Mitglieder und des Netzwerks  auch Beratungen der gegenwärtigen und zukünftigen Arbeitsschwerpunkte.
Hier  geht es vor allem um die politischen Forderungen, die Vor- und  Nachteile der Digitalisierung und eine mögliche Internationalisierung  des Netzwerks Friedensbildung.
Das  Jahrestreffen ist wie üblich verbunden mit einem inhaltlichen  Austausch, dem Fachtag des Netzwerks Friedensbildung  Mitteldeutschland mit einem Workshops unseres Netzwerkes zu den Chancen der  Nachhaltigkeitsziele für die Friedensbildung am darauffolgenden Samstag, den 20.6. um 10 Uhr.
Das  bundesweite Netzwerk Friedensbildung verbindet insbesondere regionale  Netzwerke der  Friedensbildung und bundesweite Organisationen, die in  diesem Bereich tätig sind. Sein Ziel ist es, die Friedensbildung im  schulischen und außerschulischen Bereich zu stärken und bündeln.
Anmeldung für das Netzwerktreffen am 19.6. bitte an info [AT] netzwerk-friedensbildung.de, damit wir vorher die Zugangsdaten für die Zoom-Konferenz verschicken können.
 
Der Videoraum wird ab 14:45 offen sein um ggf. technisches zu klären und auszuprobieren.
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.